Die gestellte Aufgabe muß nach den Funktionen, die sie zu erfüllen hat, untersucht werden um dann für jede Funktion das Element, das ihr entsprechen könnte, auszuwählen. Dieses Auswählen ist der eigentliche Formungsprozess.

Das Möbel erfordert die Einheit aller Funktionen, die zur Form und damit zur Gestalt werden – Funktion im Sinne einer komplexen visuellen und geistigen Haltung.

Sven Temper 2008

 

Sven Temper: "Ausstellen, um nicht auszustellen". Distanz Verlag, 2012

Art Aurea: "Ästhetisches Handeln". Interview. (PDF-Datei, 365 kB)

Galerie Hans-Peter Jochum: Sven Temper

architekturjournalisten.com: Raumbilder

Grassi Blog: "Sven Temper: Raumbilder @ Galerie Hans-Peter Jochum Berlin"

minimumblog: "Sven Temper. Raumbilder"

Michael Lingner: "Wider die Verwertung – für die Anwendung von Kunst". (PDF-Datei, 594 kB)